kammermusiksaal2
Freitag, 22.05.2009
BenniSchmidObsession
konzert10
Die Idee, der eigenen Lieblingsmusik per Improvisation eine subjektive Note zu verleihen, hat sich der flexible Weltklassegeiger Benjamin Schmid auf die Fahnen geschrieben. Ausgehend vom Solowerk Johann Sebastian Bachs, dessen CD-Einspielung von Schmid in den USA zu den „all-time-best-recordings“ gekürt wurde, führen Improvisationen über Fritz Kreisler zum Schwerpunktthema dieses Konzertabends zwischen Klassik und zigeunerischem Jazz: der „Hommage à Stéphane Grappelli“.

Begleitet wird Benjamin Schmid dabei vom früheren Kontrabassisten der Wiener Philharmoniker Georg Breinschmid und dem jungen Gitarristen Diknu Schneeberger, der in der Jazz-Szene bereits als heißer Anwärter für die Django-Reinhardt-Nachfolge gilt.
Back to Top