kammermusiksaal2
Freitag, 24.01.2014 *
Alexej Gorlatch, Klavier
konzert5
„Mondschein“ und „Sturm“ an einem Abend: Alexej Gorlatch kombiniert in seinem Bruchsaler Rezital die beiden großen Beethoven-Sonaten mit dem zeitgenössischen Stück "Milking Darkness" von Lera Auerbach sowie Richard Wagners wenig bekannter Klaviersonate As-Dur und vier Mazurken op. 68 von Frédéric Chopin.

1988 in der Ukraine geboren, lebt Gorlatch seit seiner Kindheit in Deutschland und hat beim „Pianistenmacher“ Karl-Heinz Kämmerling studiert. Nach mehreren spektakulären Wettbewerbserfolgen ist er jetzt im Sprung auf die großen Konzertpodien der Welt. Seit 2013 wird er dabei durch das neue Programm „SWR2 New Talent“ gefördert, das jungen Ausnahmemusikern besondere Konzertauftritte und CD-Produktionen ermöglicht.
Back to Top