kammermusiksaal2
Sonntag, 04.05.2014
Harriet Krijgh, Violoncello / Magda Amara, Klavier
konzert9
Die 1991 in den Niederlanden geborene Cellistin Harriet Krijgh erspielt sich derzeit einen international renommierten Preis nach dem anderen und gilt mit ihrer technischen Brillanz und höchsten künstlerischen Sensibilität als eine der interessantesten Virtuosinnen ihrer Generation. Mit der 1984 in Moskau geborenen, am berühmten Tschaikowsky Konservatorium ausgebildeten und gleichfalls mehrfach preisgekrönten Pianistin Magda Amara verbindet sie eine große Liebe zur Kammermusik.

Die beiden jungen Musikerinnen gestalten ihren Bruchsaler Konzertabend mit virtuos-aufregenden, besinnlichen, klangopulenten und mitreißend-tänzerischen Meisterwerken von César Franck (Sonate A-Dur), Robert Schumann (Adagio und Allegro), Johannes Brahms (Sonate e-Moll) und Frédéric Chopin (Polonaise brillante op.3).
Back to Top