(vgl. Amtsblatt Stadt Bruchsal 27. Juli 2021)

Bei der Mitgliederversammlung des Kulturrings Bruchsal eV, des Trägervereins der Bruchsaler Schlosskonzerte, wurde am 23. Juli mit Bernhard Firnkes als 1. und Jutta Knell als stv. Vorsitzende ein neuer Vorstand gewählt. Hildegard Meiser wurde als Beisitzerin bestätigt. Ein neuer Schatzmeister in Nachfolge des seit 1986 tätigen Schatzmeisters und Schriftführers Wilhelm Müller konnte leider noch nicht gefunden werden; daher wird Herr Müller kommissarisch bis zum Jahresende seine bisherigen Aufgaben noch wahrnehmen.

Der seit 1979/80 und damit über mehr als vier Jahrzehnte ehrenamtlich als 1. Vorsitzende des Kulturrings tätige sowie konzeptionell und organisatorisch mit der Gesamtleitung der Bruchsaler Schlosskonzerte betraute Prof. Dr. Hans Peter Henecka legte an diesem Abend aus Altersgründen seine bisherigen Aufgaben in jüngere Hände.
Jutta Knell wird ab sofort den organisatorischen Bereich der Konzerte und Hans Peter Henecka bis Mitte 2022 noch konzeptionell die von ihm initiierten Konzerte betreuen.

Die Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick würdigte dabei in einer sehr persönlichen Laudatio die großen kulturellen Verdienste von Prof. Henecka für die Stadt und Region. Der Gemeinderat habe sich daher dafür entschieden, Prof. Henecka in Anerkennung besonderer Verdienste im Ehrenamt und seiner umfassenden Gestaltung „in höchster Qualität und Perfektion“ der Bruchsaler Schlosskonzerte mit der Ehrenmedaille der Stadt Bruchsal auszuzeichnen.



Ehrenmedaille Prof. Henecka
Foto © Martina Schäufele

 

Back to Top